Longieren mit dem Hund. Neuer Kurs startet bald
Hundesachen selber machen . Unter diesem Motto bieten wir immer wieder Seminare an.
Dogscootern Anna und Logan
Gruppentraining Jogger, Krücken hier lernen die Hunde alles mögliche kennen.
Wolfhund Logan
Tunierhundesport Anna und Logan
Unsere Hunde können auch für Shootings gebucht werden.
Wolfhund Logan
Tunierhundesport Anna und Logan
Auch das Begrüßen mit Hund an der Leine sollte trainiert werden.
Dogscootern meine Hündin Arka mit Musher Ralf.
Gruppen oder Einzeltraining bei uns sind Sie richtig.
Gruppentraining was passiert wenn ein Ball vorbeirollt ?
Startseite -> Hundeschule -> Seminare -> Seminar Dogscootern

 

Zughundesport wird immer populärer in Deutschland.

 

Wer jedoch denkt, dass dies nur von professionellen Mushern (Schlittenhundefahrern) betrieben werden kann irrt.

 

 

Bei unserem Einsteiger Seminar haben Sie die Möglichkeit die verschiedenen Arten dieses Mensch-Hund-Team-Sports kennen zu lernen.

Während des Seminars können Sie in den Bereich Canicross, Dogscooter, Bikejöring und Trike fahren mit ihrem Hund schnuppern.

 

Das Equipment wird Ihnen während des Seminars gestellt und Sie haben die Möglichkeit verschiedene Laufgurte, Geschirre und Gefährte zu testen.

 

Warum Zughundesport?

Interessant ist bei dieser Sportart, dass sie nicht auf den Hundeplatz begrenzt ist. Es können immer andere Strecken durch die Natur gefahren werden.

Der Hund ist ein geborenes Lauftier, somit bietet sich der Zughundesport für ihre Vierbeiner eine ideale körperliche und geistige Auslastung.

Wer sich fragt, warum das laufen den Hund geistig auslastet, dem möchte ich bitten sich zu überlegen, wie man dem Hund den Unterschied zwischen " rechts " und " links " beibringt ;)

 

 

Hier eine Kurze Übersicht:

 

Canicross:

Beim Canicross laufen Mensch und Hund. Beide sind mit einer Leine mit Ruckdämpfer verbunden. Der Mensch trägt einen Laufgurt und der Hund ein Zuggeschirr. Canicross kann mit Hunden aller Gewichtsklassen betrieben werden.

 

Dogscooter:

Jeder Hund, der eine gewisse Größe und Fitness mitbringt und lauffreudig genug ist eignet sich zum "Scootern".

Ein Hund der alleine zieht sollte mindestens 18 kg wiegen (Hunde können das 3-5 fache Ihres Körpergewichts ziehen).

Der Scooter ist ein Tretroller für Erwachsene, welcher auf Zughundearbeit ausgelegt ist.

Die Ausstattung beinhaltet unter anderem einen Abstandhalter, so dass sich die Zugleine sich nicht im Vorderrad verheddern kann. Die Leine ist mit einem Ruckdämpfer ausgestattet. Davor läuft der Hund mit einem geeigneten Zuggeschirr. 1 bis 2 Hunde können den Dogscooter ziehen.

 

Bikejöring:

Bikejöring kann auch mit kleineren leichteren Hunden betrieben werden, da Sie auf dem Fahrrad den Hund optimal beim Ziehen unterstützen können. Sie benötigen ein Fahrrad welches sich für Zughundesport eignet, eine Antenne und eine Leine mit Ruckdämpfer wie auch ein geeignetes Geschirr für Ihren Hund.

Bikejöring kann mit 1 – 2 Hunden gelichzeitig betrieben werden.

 

Trike:

Das Trike hat drei Räder und ist ein für den Zughundesport gefertigtes Sportgerät.

Am Trike können 1 – 4 Hunde ziehen.

Durch die Bauform kann es Anfängern mehr Sicherheit bieten, wenn sie das Fahren auf dem Scooter noch nicht gewohnt sind.

Unser kleineres Trike kann von einem Hund der mindestens 30 Kilo wiegt alleine gezogen werden, das größere Models sollte von mindesten 2 Hunden mit plus 30 Kilo gezogen werden.

Die benötigte Leine richtet sich nach Anzahl und Art der Einspannung.

 

Der Hund sollte:

- Min 12 Monate alt sein

- In guter körperlicher Verfassung

- Freude am Laufen haben

 

Was ist noch Interessant für Sie?

- Je nach Größe und Gewichts Ihres Hundes/ Ihrer Hunde wählen wir die passende Zugvariante mit Ihnen aus.

- Wenn Sie schon eignes Equipment haben können Sie es gerne mit bringen und wir schauen mit Ihnen zusammen ob alles richtig sitzt und eingestellt ist

- festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung ist ein Muss ;-)

- Wenn vorhanden Helm und Handschuhe bitte mitbringen (Sicherheit ist wichtig!)

 

Inhalte des Workshops:

- Übersicht über die Gefährte

- Welche unterschiedlichen Geschirre gibt es?

- Welche unterschiedlichen Laufgurte gibt es?

- Welche Ausrüstung ist noch wichtig oder sinnvoll?

- Sicherheit geht vor! An was muss ich denken?

- Richtig Bremsen will geübt sein

- Welches Geschirr passt und wie ziehe ich es an?

- Kommandos beim Zughundesport

- Erste Zugübungen/ Erstes Fahren

- Aufwärmen / Cool Down

- Dauer: 4 bis 5 Stunden

- Kosten: aktiv mit Hund 60.- € / Partner u. passiv 50€

 

Teilnehmerzahl: 3 – 6 Mensch-Hund-Team, die durch zwei Trainer betreut werden.

 

Bei Fragen können Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon kontaktieren.

 

Hier gehts zu Anmeldung